Studie zur Logistikwirtschaft im Freistaat Sachsen erfolgreich abgeschlossen

Auf dem Fachforum „Logistikwirtschaft im Freistaat Sachsen. Analysen – Herausforderungen – Potenziale“ am 18. November in Leipzig wurden die Ergebnisse der Studie durch Stefan Schröder, Geschäftsführer der LNC GmbH, vorgestellt. Die Studie zeigt, dass die Logistik mit 170.000 Erwerbstätigen und 11,7 Mrd. Euro Umsatz (2018) ein bedeutender Wirtschaftsfaktor im Freistaat Sachsen ist. Auf dem Fachforum lieferten fünf spannende Impulsvorträge durch Vertreter von Wissenschaft und Wirtschaft vertiefende Einsichten zu verschiedenen Themen und auf der abschließenden Podiumsdiskussion wurden Potenziale und Perspektiven des Logistikstandortes Sachsen intensiv diskutiert.

Die breit angelegte Studie enthält eine umfassende Bestandsaufnahme der Logistikwirtschaft und der logistikrelevanten Standortbedingungen in Sachsen. Das vom SMWA in Dresden beauftragte Konsortium, bestehend aus der LUB Consulting GmbH Dresden, der LNC LogisticNetwork Consultants GmbH Hannover und der to-be-now-logistics-research GmbH Bremen, hat dafür in den letzten Monaten umfangreiche Analysen durchgeführt. Insgesamt wurden 128 Unternehmen befragt sowie zusätzlich 78 Expertengespräche geführt. Die LNC GmbH beschäftigte sich insbesondere mit der Auswertung und Darstellung der Befragungsergebnisse, der Analyse der sächsischen Logistikwirtschaft und konzeptionierte darüber hinaus das mit 130 Teilnehmern erfolgreiche Logistik-Fachforum.
Hier geht es zum Ergebnisbericht der Studie.

Bild: © LNC