Startschuss für Stadtquartier 4.0

Wie kann eine zukunftsfähige, stadtverträgliche und möglichst nachhaltige Logistik in Stadtquartieren der Zukunft aussehen?

Mit dieser Frage beschäftigt sich das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „Stadtquartier 4.0“ und strebt als Lösungsansatz die Entwicklung eines nachhaltigen und integrierten Logistiksystems unter besonderer Betrachtung der erforderlichen Güter- und Warenströme an. Durch das am 01. Februar 2017 gestartete Projekt soll während der dreijährigen Laufzeit ermittelt werden, unter welchen Bedingungen die lokale Wirtschaftsleistung erhöht werden kann, ohne die Verkehrsbelastung und damit Emissionen wie CO2, Stickoxide und Lärm zu erhöhen. Darüber hinaus ist eines der Hauptziele in Bezug auf die Logistik, überflüssige Transporte zu vermeiden. In dem Forschungsprojekt wird daher untersucht, welche Ansätze es in der Stadt der Zukunft geben kann, um Bedürfnisse der Anlieger direkt im Stadtquartier zu erfüllen ohne zusätzlich Verkehre zu erzeugen.

LNC ist Konsortialführer und Projektkoordinator bei diesem BMBF-Projekt und darüber hinaus verantwortlich für die Erstellung und Konstruktion des Logistikmanagements.

Bild: © Eyecandy Berlin / Holzmarkt