Logistics Alliance Germany

 

 

 

Die »Logistics Alliance Germany« (LAG) ist ein öffentlich-privates Partnerschaftsprojekt des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der deutschen Logistikwirtschaft. Letztere hat sich dazu eigens in einem Förderverein zusammengeschlossen.

Das gemeinsame Projektziel besteht in der Stärkung des Logistikstandorts Deutschland auf Zielmärkten außerhalb der Europäischen Union sowie in der Generierung neuer Transport-, Logistik- und Beratungsaufträge für die deutsche Logistikwirtschaft. Dabei fungiert die LAG als zentrale Informations- und Anlaufstelle für Unternehmen aus dem In- und Ausland, die auf der Suche nach kompetenten Partnern aus der deutschen Logistikwirtschaft sind. Das Aufgabenspektrum der LAG umfasst somit die Unterstützung des Markteintritts nach Europa über Deutschland als Tor und Drehscheibe für ausländische Verlader, die Unterstützung bei der Umsetzung von Vermarktungs- und Vertriebsmaßnahmen und das Bereitstellen von Wissen über Zielmärkte.

Die Geschäftsstelle der LAG plant und setzt Vermarktungsmaßnahmen, wie z.B. Messeauftritte, Delegationsreisen, Roadshows sowie Fachveranstaltungen im außereuropäischen Ausland um, mit dem Ziel, für die deutsche Logistikwirtschaft und den Logistikstandort Deutschland zu werben. Im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Treffen mit dem Bund, den Ländern und mit der privaten Logistikwirtschaft werden diese Aktivitäten kontinuierlich abgestimmt.

LNC betreibt im Auftrag des BMVI die Geschäftsstelle der LAG in Berlin sowie im Auftrag des Fördervereins Logistics Alliance Germany e.V. die Geschäftsstelle des Vereins mit Sitz in Hannover.

 

Sie haben Fragen zur Logistics Alliance Germany?
Michael Kuchenbecker beantwortet sie gern.
Tel.: +49 30 58 58 4 58 – 01
MK@LNC-Berlin.de